Kalender von 1927 aufgetaucht

Heimat- und Handwerksmuseum Wahlstedt, den 12.02.2012
NEWS >>

 

 

Titelblatt unseres Kalenders von 1927, Mecklenburg war damals noch zweigeteilt und Pommern war ein eigenständiger Landesteil, der Begriff Goldpfennig dürfte 1927 nur noch symbolische Beteutung gehabt haben,

Interessant ist ein Blick in den Kalender, neben den Bibeltexten der einzelnen Sonntage gibt es die Schweinemärkte, die Abgabe standesamtlicher Listen und Kündigungstermine; was man auf dem Lande eben so brauchte. 

Zuletzt geändert am: 05.03.2013 um 20:53

Zurück
| Heimat- und Handwerksmuseum Wahlstedt | Waldstraße 1 | 23812 Wahlstedt |