Heimat- und Handwerksmuseum Wahlstedt
   
 
Wahlstedt

Bilder aus früheren Zeiten

 

 

Die ältesten BIlder aus Wahlstedt sind Postkarten. Offensichtlich hat damals noch kaum ein Fotoapparat in Wahlstedt existiert. Auf den ganz alten Fotos stehen immer Leute aufgereiht im Bild. Als Ortsangabe heißt es dann Wahlstedt Post Fahrenkrug.

Ab den 20er Jahren tauchen dann auch Privatfotos auf, die damalige Technik muss man dabei in Kauf nehmen. Es gibt auch Fotos von arbeitenden Menschen, aber es fällt auf, dass Fotos von der Getreideernte, vom Kartoffelsammeln oder vom Dreschen, wo alle Mann gebraucht wurden, fehlen. Bei diesen Arbeiten mussten oft benachbarte Bauern zusammenarbeiten und sich auch die Pferde gegenseitig leihen, alles war schwere, körperliche Arbeit, dabei war zum Fotografieren keine Gelegenheit.

Fragen zu den einzelnen Tätigkeiten beantworten wir gerne im Museum.
Die Lage der alten Bauernhöfe ist kaum noch zu ermitteln. Zur Stadtkernsanierung wurden viele Höfe abgerissen, außerdem wurde der Verlauf der Waldstraße und der Hans-Dall-Straße geändert, dadurch ist die Orientierung sehr erschwert.


Schauen wir uns ein paar Bilder einmal an:

Fotos: Museum Wahlstedt, Fotografen inzwischen seit Langem unbekannt

Die Fotos können durch Anklicken vergrößert werden.


Melken


Melken


« Vorheriges Bild 9 von 24 Nächstes Bild »
Zurück



 
Top! Top!