Brustleier

und anders Werkzeug


Die Brustleier ist als Bohrmaschine schnell zu erkennen, ihre Benutzung jedoch inzwischen fast unbekannt. Ihren Namen hat sie davon, dass der Knauf an der Brust abgestützt und der Bohrer so an das Werkstück gedrückt wird. Ein Mitarbeiter des Museums zeigt hier, wie es geht.

Viele ander Werkzeuge liegen im Museum, z.B. Schraubzwingen aus Holz, ein Dechsel oder eine Wippe, mit der Baumstämme verladen wurden. Hierzu gehört auch der Hobel auf dem nächsten Bild.

Wir bieten Einblicke in die Schusterwerkstatt und Sattlerei, das Torfstechen, Landarbeit, Weben, Kaufladen, Schmiede, Tischlerei, Waldarbeit, Schlachten, Setzen und Drucken; bestens geeignet, um alte Berufe kennenzulernen. Wir freuen uns auch über jeden Besucher, der uns noch ein wenig dazu erzählen kann, viel Wissen geht inzwischen leider verloren.

Zu den Dingen, die heute keiner mehr kennt, zählt z.B. auch die Schusterkugel, die früher nicht nur die Schuster zum Beleuchten benutzt haben.

Zurück

 

| Heimat- und Handwerksmuseum Wahlstedt | Waldstraße 1 | 23812 Wahlstedt |