Unser Angebot für Jung und Alt

Zuerst ein paar Worte zu Wahlstedt und seinem Museum 
Wahlstedt

Hier finden Sie auch viele Bilder aus Wahlstedt

Das Museum bezieht sich auf den Ort Wahlstedt und seine Entwicklung vom Dorf zur Stadt. Wahlstedt hatte vor dem zweiten Weltkrieg ungefähr 750 Einwohner, überwiegend arme Bauern und dazu Handwerker, die den Ort versorgten.
Ab 1936 wurde im Forst in der Nähe des Ortes das Marinearsenal gebaut. Es beschäftigte in der Kriegszeit etliche Tausend Menschen aus der ganzen Umgebung.
In der Nachkriegszeit konnten die meisten Gebäude vor der Sprengung gerettet werden. Viele Flüchtlinge aus dem Osten fanden in den jetzt leer stehenden Räumen neue Möglichkeiten, und so wuchs Wahlstedt zu einer kleinen Industriestadt, die 1967 Stadtrecht erhielt und heute ungefähr 9200 Einwohner hat.
Einzelheiten erfahren Sie im Museum, Sie bestimmen dabei die Schwerpunkte.
Wer sich schon vorher ein wenig informieren will, kann in unserer Linksammlung Anregungen finden.

Das ist sicher auch interessant:

Angebot 2/3: Hinweise zum Museum

Angebot 3/3: Hinweise für Besucher

Kontakte und Öffnungszeiten

Links zu Wahlstedt und zum Museum

Bilder, Fotos und Projekte

Geschichtspfad und Museumsbunker

Demenzarbeit

 

| Heimat- und Handwerksmuseum Wahlstedt | Waldstraße 1 | 23812 Wahlstedt |